Simply addicted to music...

Seit etwa 1993 befasse ich mich aktiv mit elektronischer Musik. 'Aktiv' in dem Sinne, dass ich gezielt erste Vinyl Käufe tätigte und der Wunsch aufkam, Tracks zu mischen. Zuerst mit mir bereits bekannten Rave Hits von auf z.B. Bonzai, Low Spirit, Dos Or Die etc. Schnell jedoch fand ich mich im damaligen Store zurecht und erkundete zügig auch andere Stile. Harthouse, Djax Up, R&S und viele andere Label, die früh den heutigen Techno Sound prägten und mich sehr faszinierten.

Auch gab es zu der Zeit eine 'Hardcore-Ecke' im Store mit Hardcore. Vergleichweise noch gering in Deutschland vertreten, aber wachsend durch u.a Thunderdome & Co., und frei von tiefgründigen Genre-Schubladen war es kein Verbrechen, diesen Style zu anderen zu gesellen. Einst spielten ja sogar PCP oder Gizmo als Hauptact auf der Mayday. Nun ja, jedenfalls war auch dieser Sound nicht uninteressant. Somit entstand zu Hause schnell eine zweite Kiste mit Hardcore Vinyl.

Und weil mich die elektronische Musik generell fesselte, kam ich natürlich nicht drum herum auch regelmässig in den gegenüberliegenden House-Store zu schauen. Nicht zuletzt dank früherer Erfahrungen mit "Chicaco House" und der wöchentlichen 1Live Treibhaus Sendung, die in ihrer frühen Phase sehr meinem Geschmack entsprach.

Nach wie vor bin ich offen gegenüber allen elektronischen Stilrichtungen. Auch wenn ich dieser extremen und nahezu undurchschaubaren Kategorisierung jedes Loops, jeder Line und jeder Drum nicht folgen kann und will, ist es alles eine Frage der Stimmung. Jedoch favorisiere ich ganz klar Techno - von Minimal bis auch mal Hart.